St. Liborius Bad Wildungen
Sternsinger-Aktion 2019
St. Liborius Bad Wildungen


 

 

 

 

 

 

“Segen bringen und Segen sein”

Sternsinger aus Bad Wildungen sammeln  6108,92 Euro für Kinder in Not

Die Sternsinger der Bad Wildunger Pfarrgemeinde St.Liborius sind stolz auf ihren Erfolg: 6108,92  Euro sammelten sie für Kinder in Not.

Bad Wildungen. Vier Tage lang waren 25 kleine und große Könige in ihren  prächtigen Gewändern sowie einige erwachsene Begleiter im Stadtgebiet und in den Ortsteilen unterwegs zu den Menschen.

An unzählige Türen schrieben sie ihren Segensspruch “20-C+M+B-19”, “Christus mansionem benedicat” (Christus segne dieses Haus). Fast 200 Adressen haben die in 5 Gruppen aufgeteilten Mädchen und Jungen in der kurzen Zeit besucht. Das Ergebnis ihres Engagements kann sich sehen lassen: 6108,92 Euro kamen bei der Sammlung zusammen, mit denen Not leidende Kinder in aller Welt unterstützt werden. In diesem Jahr soll das Geld besonders Kindern mit Behinderung in Peru zugute kommen. Passend zum aktuellen Leitwort “Segen bringen, Segen sein” stellten die engagierten Kinder und Jugendlichen mit der Sammlung klar: Sie bringen nicht nur den Segen zu den Menschen, sie sind zugleich selbst ein Segen für die Kinder in dieser Welt.

Pfarrer Westhof war vom Einsatz der zahlreichen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen in seiner Gemeinde begeistert: “Unsere Sternsinger sind wirklich klasse. Kinder, Jugendliche , Erwachsene, alle haben sich in den Dienst der Aktion gestellt. Sie alle sind wirklich ein Segen und dafür gebührt ihnen unser Dank.”

Bundesweit beteiligten sich  Sternsinger in diesem Jahr an der 61. Aktion Dreikönigssingen. Bereits im Vorfeld hatten sich die Mädchen und Jungen auf das diesjährige Aktionsthema Wir gehören zusammen – In Peru und weltweit vorbereitet. Es ging vor allem um die Situation behinderter Kinder in dem lateinamerikanischen Land, aber auch  weltweit.

In diesen Tagen brachten in mehr als 10.000 Pfarrgemeinden überall in Deutschland rund 330.000 Sternsinger und rund 90.000 jugendliche und erwachsene Begleitende ihren Segen zu den Menschen  und sammelten Spenden für benachteiligte Kinder in aller Welt. Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Rund eine Milliarde Euro wurden seither gesammelt, rund 70.000 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Rehabilitation sowie Nothilfe.

 

 

 

 

 

 

 

 


Zurück zur Übersicht der Artikel