Aktuell im Pastoralverbund
gesund werden - gesund bleiben Sternsinger-Aktion 2022

  

 

 

 

 

„Wir kommen daher aus dem Morgenland.
Wir kommen geführt von Gottes Hand.
Wir wünschen Euch ein glückseliges Jahr,
Caspar, Melchior und Balthasar.“
 
 

So sangen die Sternsinger am 08. u. 09. Januar in den Heiligen Messen in St. Liborius. Gesund werden, gesund bleiben, so lautete das Motto der Sternsingeraktion 2022. Der Blick wurde in diesem Jahr besonders auf die Situation der Menschen im Südsudan, in Ghana und in Ägypten gelegt.

Gesund werden, gesund bleiben, ein weltweit aktuelles Thema. Die Sternsinger machten in einem Anspiel deutlich, wie wir - uns und andere - in kleinen Dingen vor vielen Krankheiten schützen können:
Hände waschen – Hände desinfizieren – Masken tragen – Abstand halten.
Aktueller kann der Bezug wirklich nicht sein!

 

 

 

 

Fotos: C. Fritzsching, privat

 

Am Beispiel des Moskitonetzes, für uns weniger gebräuchlich, konnte Pfarrer Jürgen Westhof ergänzen, dass es vor allem auf die richtige Anwendung ankommt. Es muss so angebracht sein, dass kein direkter Körperkontakt zum Netz möglich ist.
Die wichtigste Botschaft der Heiligen Drei Könige lautete:

„Der Herr segne dieses Haus, und die da gehen ein und aus.
Der Herr sei Euch gnädig, der Herr soll Euch führen,
das schreiben wir heute auf alle Türen.“

Im Sinne des:    gesund werden – gesund bleiben   zogen die Sternsinger nicht von Haus zu Haus. Bereits am 4. Adventssonntag wurden über 200 Briefe mit dem Segensstreifen, meditativen Texten und Infomaterial, Spendentüte/Überweisungsträger im Gottesdienst gesegnet, die jeder für sich und andere mitnehmen konnte.

„Wir danken Euch für Eure Gaben, Ihr gebt sie von Herzen gern.
Möge jeder Zukunft haben, der vertraut auf Gottes Stern.“

Heike Michel, Sr. Marie-Andra Schulte


Zurück zur Übersicht der Artikel