Aktuell im Pastoralverbund
Info - Corona-Schutzkonzept

Info: Hygienekonzept Pfarrheim Bad Wildungen

Info: Regeln Pfarrheim Wildungen

Info: Wildungen Infoblatt Corona Datenschutz

Info: Anwesenheitsliste - Wildungen

Liebe Gemeindemitglieder,
die Ferien gehen zuende und wenn auch die Schulen versuchen, einigermaßen „regulären“ Unterricht hinzubekommen trotz aller erdenklichen Einschränkungen und Regelungen, zeigt sich nun, dass  Hoffnung auf „Normalität“ in der  zweiten Jahreshälfte noch nicht gerechtfertigt ist. Eher im Gegenteil: eine zweite Corona-Welle vor allem durch Urlaubsrückkehrer im Herbst ist die große Sorge. Kurzum: unsere Geduld ist weiterhin gefragt. Unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen werden sicher langsam auch wieder Gemeindeveranstaltungen im Gemeindehaus möglich sein, aber wir sehen derzeit, wie schwierig es noch ist, etwa die Erstkommunion zu feiern.  Die Katechesen waren fast abgeschlossen, als die Pandemie begann. Wir wollen jetzt im September die Erstkommunionen feiern, aber in jeweils zwei Gottesdiensten (Waldeck: Samstag,12. September, wenn möglich draußen; Bad Wildungen Samstag, 19. September). Die Firmung, die für den 22. November geplant war, müssen wir allerdings um ein Jahr verschieben. Da fiel der geplante Start der Vorbereitung mit dem Beginn der Krise im März zusammen. Wir könnten jetzt noch einen vorbreitenden „Crash-Kurs“ durchführen. Das würde aber der Bedeutung der Firmung für die Glaubensentwicklung der Jugendlichen nicht gerecht.  Und schon die Gestaltung der Firmfeier selbst würde dermaßen viele Fragen aufwerfen, dass wir lieber in Ruhe alles im kommenden Jahr angehen möchten. Immer in der Hoffnung, dass es dann weitergehende Lockerungen gibt. Wir sehen, auch weiterhin sind zwei christliche Tugenden gefragt, die sonst eher in der zweiten Reihe unserer Aufmerksamkeit stehen: Hoffnung und Geduld!

Jürgen Westhof


Zurück zur Übersicht der Artikel